Was ist Bouldern?

Bouldern wurde in den 1960er Jahren in Frankreich und Kalifonieren von gelangweilten Kletterern als Zeitvertreib in der Nebensaison erfunden. Es ist die puristische Form des Kletterns an Felswänden ohne Seile und Gurte. Die Ausrüstung besteht nur aus Kletterschuhen für einen sicheren Stand, Kreide für einen besseren Griff und vielleicht einer Bürste zur Reinigung verschmutzter Griffe. Durch den Bau von Indoor-Kletterwänden wurde Bouldern in den 1990er Jahren auch beim urbanen Publikum populär und entwickelte sich zu einer Signatur-Sportart wie Skateboarding. Mittlerweile ist Bouldern zum beliebten Breitensport für Jung und Alt geworden. Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio wird Bouldern erstmals olympische Disziplin.

Beim Bouldern besteht die Herausforderung darin, kurze, aber knifflige "Probleme" (eine Route oder Abfolge von Zügen) mithilfe von Gleichgewicht, Technik, Kraft und Gehirnschmalz zu überwinden. Jeder Aufstieg hat einen eigenen Lösungsweg, der herausgefunden werden muss, um ihn erfolgreich zu erklimmen. Dabei kann die Lösung je nach Körperform und persönlichen Stärken des Kletterers unterschiedlich aussehen. Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, den Körper beim Klettern so zu positionieren und Techniken zu verfeinern, dass die Wand bezwungen oder das "Problem" gelöst werden kann.

Bouldern ist ein sehr geselliger und sozialer Sport. Es besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen zu klettern und dieselben Probleme auszuprobieren. Da es keine Seile gibt, die die Anzahl der Personen an einem Wandabschnitt begrenzen, kommt es häufig vor, dass mehrere Personen ein schwieriges Problem zusammenarbeiten. Gerade in Boulderhallen treffen fremde Menschen aufeinander, die Tipps und Tricks austauschen. Wer lieber alleine klettert und selbst die beste Route herausfinden möchte, kann das natürlich auch tun.

Bouldering bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit

Boulderhallen sind mittlerweile bei Hobbykletterern und Profis gleichermaßen beliebt und sie bieten mehr als nur ein paar Kletterwände. Besonders Gruppen und Familien schätzen den Komfort und das Angebot. Bigwall Bouldering, eine neue Halle in Wr. Neustadt, hat neben der Kletterfläche von ca. 1000 qm einen Gastrobereich, in dem es alles vom Smoothie bis zum Bier vom Fass, und viele gesunde Schmankerl gibt. Die Halle kann leicht mit dem Auto oder Bus erreicht werden, ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Es gibt Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, und jede Woche setzen professionelle Routensetzer neue Boulderrouten.

© 2019 by Bigwall Bouldering Datenschutz | Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon